Schulkindergärten

Förderschwerpunkte: Sprache, körperlich-motorische Entwicklung, Geistige Entwicklung

Name Anschrift Kontakt Leitung
Pusteblume Karl-Tschamber-Str. 6
74722 Buchen
Tel. 06281-5649430
Fax 06281-5649439
leitung@schulkindergarten-buchen.de
Homepage
Heiko Hofmann

Unser Ziel ist es, jedes einzelne Kind in seinen Besonderheiten zu sehen, anzunehmen und es durch spezifische und persönlich abgestimmte Angebote intensiv in seiner Entwicklung zu fördern. Die Aufgaben unseres Kindergartens:

  • Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist eine ganzheitliche Betrachtung des Kindes.
  • Dies umfasst die Förderung auf der Grundlage des Orientierungsplanes des Landes Baden-Württemberg:
  • im lebenspraktischen Bereich (z.B. selbständig essen, Sauberkeitserziehung, Körperhygiene, Aus-und Anziehen, Zubereitung von kleinen Speisen)
  • der Wahrnehmungsfähigkeit in allen Sinnesbereichen
  • des Sozialverhaltens
  • der kognitiven Fähigkeiten
  • der Konzentrationsfähigkeit und des Durchhaltevermögens
  • des motorischen Bereichs
  • der sprachlichen und nichtsprachlichen Kommunikation
  • von manuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • im musischen und kreativen Bereich (z.B. rhythmische Erfahrungen, singen, musizieren, werken, gestalten)

Förderschwerpunkte: Körperliche und motorische Entwicklung, Geistige Entwicklung (s. Homepage)

Name Anschrift Kontakt Leitung
Die Kleckse Neckarburkener Str. 42
74821 Mosbach
Tel. 06261-88503
Fax 06261/88647
Hanspeter.Waldherr@johannes-diakonie.de
Homepage
Hanspeter Waldherr

Name Anschrift Kontakt Leitung
Schulkindergarten St. Theresia Kindergartenweg 1
74743 Seckach-Klinge
Tel. 06292 78230
schulkindergarten@klinge-seckach.de
Homepage
Bernd Grimm

Zu unserem sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung gehört der Schulkindergarten St. Theresia.

Unser Schulkindergarten bietet Kindern ab drei Jahren mit besonderen emotionalen und sozialen, sensomotorischen und sprachlichen Entwicklungsverzögerungen eine gezielte Förderung.

Sie umfasst:

  • Förderangebote nach individuellen Förderplänen
  • Lernwerkstatt zur Schulvorbereitung
  • Strukturierte Tages- und Wochenabläufe
  • Elternarbeit
  • Sonder- und heilpädagogische Angebote
  • Soziales Kompetenztraining „Fäustling/Faustlos”
  • Sprachförderung „Würzburger Trainingsprogramm”
  • Entdeckungen im Zahlenland nach Prof. Preiß
  • Psychomotorik
  • Wöchentliche Bewegungsförderung im Schwimmbad
  • Wöchentlicher Waldtag

Mit der Förderung sind Ziele verbunden wie:

  • Steigerung des Selbstbewusstseins
  • Ausbau der Frustrationstoleranz
  • Akzeptanz von Regeln und Grenzen
  • Reduzierung von oppositionellem und aggressivem Verhalten
  • Kooperation mit den Eltern
  • Rahmenbedingungen

Zum Team des Schulkindergartens gehören ein Heilpädagoge, vier Erzieherinnen und eine Sonderschullehrkraft, die durch Freiwillge im sozialen Jahr unterstützt werden. Sie betreuen in zwei Gruppen jeweils sieben bis maximal zwölf Kinder.

Neben den großzügigen Gruppenräumen, Küche und Sanitärräumen steht ein großer Außenspielbereich mit Spielstraße und Wasseranlage zur Verfügung.

Aufnahmebedingungen:

Eltern melden ihr Kind im Schulkindergarten an. Der Besuch im Schulkindergarten ist freiwillig und erfolgt nach Zustimmung durch das Schulamt. Es wird kein Kostenbeitrag erhoben.

Öffnungszeiten:

Montag – Donnerstag: 8.30 bis 15.00 Uhr, Freitag: 8.30 bis 12.45 Uhr

Der Schulkindergarten St. Theresia ist Teil der St. Bernhardschule, Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, des Kinder- ­und Jugenddorf Klinge e. V.

Förderschwerpunkte: Körperliche und motorische Entwicklung, Geistige Entwicklung

Name Anschrift Kontakt Leitung
Schulkindergarten Vogelnest Neckarburkener Str. 42
74821 Mosbach
Tel. 06261-88503
Fax 06261/88647
Heike.Beilhardt@johannes-diakonie.de
Vogelnest
Heike Beilhardt

Der Schulkindergarten „Vogelnest“ nimmt Kinder mit Körperbehinderung ab zwei Jahren sowie Kinder mit allen anderen Beeinträchtigungen ab drei Jahren auf. Die Betreuung findet in Kleingruppen mit etwa vier bis sechs Kindern statt. Angebote aus Sonderpädagogik, Heilpädagogik, Physiotherapie, Reittherapie, Ergotherapie und Musiktherapie bereichern den Gruppenalltag.

Wir fördern unter anderem Kinder mit: Körperbehinderungen (wie Anfallskrankheiten, Stoffwechsel- und Muskelerkrankungen, cerebralen Bewegungsstörungen) Körperbehinderungen mit zusätzlicher geistiger Behinderung Mehrfachbehinderung Entwicklungsverzögerungen Autistischen Zügen Verhaltensauffälligkeiten Wahrnehmungsstörungen, Kommunikations- und Sprachstörungen

Das Team besteht aus verschiedenen Fachkräften. Erzieher, Fachlehrer, Sonderschulpädagogen, Heilpädagogen, Ergo- und Physiotherapeuten fördern die Kinder. Betreuungskräfte und Praktikanten unterstützen bei den täglich anfallenden Aufgaben. Die Fachkräfte arbeiten eng mit dem Personal der kooperierenden Kindergärten zusammen.

Wir nehmen Kinder auf aus dem Neckar-Odenwald-Kreis, dem südöstlichen Rhein-Neckar-Kreis sowie dem Hessischen Neckartal. Nach der Kontaktaufnahme durch Eltern oder Erziehungsberechtigte wird ein Aufnahmeverfahren durchgeführt. Nach der Beauftragung durch das Schulamt Mannheim wird über die Kinder ein Gutachten erstellt. Wird hierin ein sogenannter sonderpädagogischer Bildungsanspruch festgestellt, kann das Kind eines der „Vogelnester“ besuchen. Die Kosten für die Betreuung trägt das Land. Lediglich die Kosten für das Mittagessen sind von den Eltern zu tragen. Der Transport der Kinder erfolgt mit Kleinbussen und wird finanziell vom Landkreis übernommen.

  • vorschulbereich/schulkindergaerten.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/10/15 08:40
  • von bechle